Direkt zu unseren Kandidat*innen:

Sofort zu

Kalle Kerstholt

Stellv. BĂĽrgermeister, Ratsherr

Trete mit Kalle in Kontakt:

kalle.kerstholt@spd-rheinbach.de

„Es bleibt dabei: net schwade – maache!“

Persönlich

Was wohl die wenigsten wissen: Kalle ist gar kein waschechter Rheinländer. Er erblickte das Licht der Welt am 28. Dezember 1953 im sauerländischen Freienohl. Wobei er anmerken möchte, dass der von Bergen und Wäldern umgebene Ort gar nicht so unähnlich seiner Zweitheimat ist. Seine Frau Monika, mit der er zusammen zwei Töchter und inzwischen drei Enkelkinder hat, lockte ihn in sein neues Zuhause. Im Gegensatz zu Kalle ist seine Frau Monika eine waschechte Schlebacherin. Durch das Deutsche Jugendrotkreuz, wo beide gemeinsam schon in frühen Jahren aktive Mitglieder waren, haben sie sich kennengelernt.

Prägend

Kalle ist Schreiner aus Leidenschaft. Schon als Kind hat er jede Gelegenheit genutzt, um zu schnitzen und zu bauen. Zudem ist er ein offener, fröhlicher Mensch, der das Gespräch sucht und gerne hilft. Immer wieder nutzt er die Gelegenheit, seine handwerklichen Fähigkeiten für die Gemeinschaft einzubringen. Das gilt sowohl im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Kinder- und Jugendinitiative Merzbach (KJI), als auch bei der Verschönerung von ´seinen´ Dörfern, bei der Ausrichtung der „Alten Kirmes“ und, und, und… Soziales Miteinander und Füreinander sind ganz wichtige Themen in Kalles Alltag. Für ihn ist die SPD die einzige Partei, die für soziale Gerechtigkeit steht.

Politisch

Hier vor Ort, für die Menschen, die mit Kalle zusammen in Merzbach und den Höhenorten leben, setzt er sich seit vielen Jahren ein. Das gilt sowohl für die Jüngeren als auch für die Älteren. Auf den Seniorennachmittagen ist er gern gesehener Gast, bei dem Organisationsteam der traditionellen „Alte Kirmes“ ist er mit dabei, im Gefängnisbeirat ist er tätig und als Ratsmitglied und stellvertretender Bürgermeister setzt er sich auch für Themen der Kernstadt ein. Aktuell engagiert er sich beim Thema Stadtentwicklung für eine moderate Umsetzung der städtebaulichen Pläne – und zwar im Einklang mit der hiesigen Natur. Das heißt, ohne großflächige Bebauung und übermäßige Flächenversieglung. Kalle liegt es am Herzen, dass der dörfliche Charakter der Höhenorte der ehemaligen Gemeinde Neukirchen erhalten bleibt, insbesondere die davon betroffenen Ortsteile Merzbach, Schlebach, Neukirchen und Irlenbusch.

Kalles Wahlbezirk ist die Nr. 140. Die anderen Kandidat*innen findest du hier: